Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberEP1862263 A1
Publication typeApplication
Application numberEP20070108096
Publication date5 Dec 2007
Filing date14 May 2007
Priority date30 May 2006
Also published asDE102006000262B3, DE502007000517D1, EP1862263B1, US8261955, US20070290020
Publication number07108096, 07108096.4, 2007108096, EP 1862263 A1, EP 1862263A1, EP-A1-1862263, EP07108096, EP1862263 A1, EP1862263A1, EP20070108096
InventorsIwan Wolf, Ulrich Schiestl
ApplicantHILTI Aktiengesellschaft
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Espacenet, EP Register
Combustion-driven fastening tool
EP 1862263 A1
Abstract
The device (10) has an ignition device (16) for producing an ignition spark in a combustion chamber (12). A dosing device (13) is provided for a propellant, and a control electronics (30) is provided for the ignition device and the dosing device. The control electronics comprises two logically separated switching circuits electrically separable from each other, where the switching circuits respectively control the dosing device and the ignition device.
Images(5)
Previous page
Next page
Claims(5)  translated from German
  1. Brennkraftbetriebenes Setzgerät, mit einer Brennkammer (12) für ein brennbares Treibmittel, Combustion-powered setting tool having a combustion chamber (12) for a combustible propellant,
    mit einer Zündeinrichtung (16) zur Erzeugung eines Zündfunkens in der Brennkammer (12), mit einer Dosiereinrichtung (13) für das Treibmittel with an ignition device (16) for generating an ignition spark in the combustion chamber (12), with a metering device (13) for the blowing agent
    und mit einer Steuerelektronik (30) für die Zündeinrichtung (16) und die Dosiereinrichtung (13), and with a control electronics (30) for the ignition device (16) and the metering device (13),
    dadurch gekennzeichnet, characterized in
    dass die Steuerelektronik (30) wenigstens zwei logisch getrennte Schaltkreise (33, 34) aufweist, die elektrisch voneinander trennbar sind und von denen ein erster Schaltkreis (33) die Dosiereinrichtung (13) und ein zweiter Schaltkreis (34) die Zündeinrichtung (16) steuert. that the control electronics (30) comprises at least two logically separated circuits (33, 34) which are electrically separated from one another and of which a first circuit (33) the metering device (13) and a second circuit (34), the ignition device (16) controls ,
  2. Brennkraftbetriebenes Setzgerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens einer der beiden Schaltkreise (33, 34) wenigstens einen Mikroprozessor (37, 38) aufweist. Combustion-powered setting tool according to claim 1, characterized in that at least one of the two circuits (33, 34) at least one microprocessor (37, 38).
  3. Brennkraftbetriebenes Setzgerät nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Schaltkreis (33) und der zweite Schaltkreis (34) jeweils über wenigstens ein Schaltmittel (35, 36) aktivierbar sind, wobei die Schaltmittel (35, 36) voneinander unabhängig sind. Combustion-powered setting tool according to claim 1 or 2, characterized in that the first circuit (33) and the second circuit (34) in each case via at least one switching means (35, 36) are activated, said switching means (35, 36) are independent of each other.
  4. Brennkraftbetriebenes Setzgerät nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass beide Schaltkreise (33, 34) über eine Energiequelle (40) mit elektrischer Energie versorgt werden. Combustion-powered setting tool according to one of claims 1 to 3, characterized in that both circuits (33, 34) being powered from a power source (40) with electrical energy.
  5. Brennkraftbetriebenes Setzgerät nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Energieversorgung über die Energiequelle (40) über ein weiteres Schaltmittel (39) von dem ersten Schaltkreis (33) und von dem zweiten Schaltkreis (34) trennbar ist. Combustion-powered setting tool according to claim 4, characterized in that the energy supply by the energy source (40) via a further switching means (39) from said first circuit (33) and of the second circuit (34) is separable.
Description  translated from German
  • [0001] [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft ein brennkraftbetriebenes Setzgerät der im Oberbegriff des Patentanspruchs 1 genannten Art. The present invention relates to a combustion-operated setting tool mentioned in the preamble of claim 1. Art.
  • [0002] [0002]
    Derartige Setzgeräte weisen eine Brennkammer auf, in der eine Portion Flüssiggas oder ein anderer verdampfbarer Brennstoff mit einem Oxidationsmittel, wie z. B. Umgebungsluft, verbrennbar ist. Such positioning devices comprise a combustion chamber in which a portion of LPG or another vaporizable fuel with an oxidizing agent such. As ambient air, is combustible. Mittels der Verbrennungsenergie wird ein in einer Kolbenführung versetzbar geführter Setzkolben angetrieben, um ein Befestigungselement in einen Gegenstand einzutreiben. By means of the combustion energy is a displaceable in a piston guide guided setting piston driven to drive a fastener into an object.
  • [0003] [0003]
    Aus der From the US 6 123 241 US 6,123,241 ist ein brennkraftbetriebenes Setzgerät bekannt, das eine elektronische Steuerung mit einem Mikroprozessor zur Steuerung der Zündung und der Einspritzung aufweist. is a combustion-operated setting tool is known having an electronic controller having a microprocessor for control of ignition and injection. Das Setzgerät weist dabei verschiedene Sensoren ua zur Messung des Luftdrucks der Umgebung und des Brennstoffdrucks auf. The setting tool case has various sensors, inter alia, to measure the air pressure of the environment and the fuel pressure on. Die Zumessung und Dosierung des Brennstoffes von dem Brennstoffreservoir zur Brennkammer wird von dem Mikroprozessor anhand der von den Sensoren erfassten Daten gesteuert, wozu der Mikroprozessor mit einem Kontrollventil für den Brennstoff zusammenwirkt. The metering and dosing of the fuel from the fuel reservoir to the combustion chamber is controlled by the microprocessor based on the data detected by the sensors, for which purpose the microprocessor with a control valve for the fuel cooperates.
  • [0004] [0004]
    Von Nachteil bei der kombinierten Zünd- und Einspritzelektronik der A disadvantage of the combined ignition and injection electronics of the US 6 123 241 US 6,123,241 ist, dass es durch die EMV-Emission des Zündfunkens zu Störungen kommen kann, die die ganze kombinierte Elektronik betreffen und so z. B. auch eine nachfolgende erneute Brennstoffeinspritzung beeinflussen können. is that it can be susceptible to the EMC emission of the spark that affect all the combined electronics and so z. B. also can affect a subsequent re-fuel injection.
  • [0005] [0005]
    Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung liegt daher darin, ein Setzgerät der vorgenannten Art zu entwickeln, welches die genannten Nachteile vermeidet und einen störungsarmen Arbeitsablauf gewährleistet. The object of the present invention is to develop a setting device of the aforementioned type which avoids the disadvantages mentioned and ensures trouble-poor workflow.
  • [0006] [0006]
    Diese Aufgabe wird erfindungsgemäss durch die im kennzeichnenden Teil von Anspruch 1 genannten Massnahmen erreicht. This object is achieved according to the invention by the measures mentioned in the characterizing part of claim 1.
  • [0007] [0007]
    Demnach weist die Steuerelektronik wenigstens zwei logisch getrennte Schaltkreise auf, die elektrisch voneinander trennbar sind und von denen ein erster Schaltkreis die Dosiereinrichtung und ein zweiter Schaltkreis die Zündeinrichtung steuert. Accordingly, the control electronics of at least two logically separated circuits which are electrically separated from one another and of which a first circuit the metering device and a second circuit controls the ignition device. Durch diese logische Trennung der Steuerung und die elektrische, reversible Trennbarkeit der Schaltkreise wird es ermöglicht, die Steuerung der Dosiereinrichtung, dh den ersten Schaltkreis, spätestens beim Auftreten des Zündfunkens vollständig abzuschalten und so sicher zu stellen, dass die durch den Zündfunken bewirkten EMV-Störungen keinen Einfluss auf die Dosiereinrichtung und deren Steuerung haben. This logical separation of the control and the electric, reversible separability of the circuits it is made possible to control the metering device, that is to provide the first circuit, completely off at the latest when the spark occurrence and so ensure that caused by the spark EMC interference do not affect the dosing and their control. Fehldosierungen und Systemfehler der Dosiereinrichtung und des sie steuernden ersten Schaltkreises können demnach zuverlässig vermieden werden. Dosage errors and system errors of the metering and controlling them first circuit can therefore be reliably avoided. Die Trennung der beiden Schaltkreise voneinander kann auf die logische und elektrische Verbindung der Bauteile beschränkt sein, während die beiden Schaltkreise physisch auf demselben Print ausgeführt sein können. The separation of the two circuits from one another can be limited to the logical, and electrical connection of the components, while the two circuits may be physically performed on the same print.
  • [0008] [0008]
    Von Vorteil ist es ferner, wenn wenigstens einer der beiden Schaltkreise wenigstens einen Mikroprozessor aufweist, wodurch eine schnelle Datenverarbeitung gewährleistet wird, auch wenn eine Vielzahl von Parametern als Eingangswerte für die Steuerung vorliegt. It is advantageous also when at least one of the two circuits has at least one microprocessor, enabling rapid data processing is ensured even if a large number of parameters as input values for the clipping. Vorzugsweise weisen sowohl der erste Schaltkreis als auch der zweite Schaltkreis jeweils wenigstens einen Mikroprozessor auf. Preferably, both the first circuit and the second circuit each have at least one microprocessor.
  • [0009] [0009]
    Günstig ist es, wenn der erste Schaltkreis und der zweite Schaltkreis jeweils über wenigstens ein Schaltmittel aktivierbar sind, wobei die Schaltmittel voneinander unabhängig sind. It is favorable when the first circuit and the second circuit each via a switching means can be activated at least, wherein the switching means are independent of each other is. Dies ermöglicht, dass die Einspritzung möglichst früh geschieht, damit zwischen der Einspritzung und der Zündung ausreichend Zeit für die Verdampfung des Brenngases zur Verfügung steht. This allows the injection takes place as early as possible to allow sufficient time for the evaporation of the fuel gas between the injection and the ignition are available.
  • [0010] [0010]
    Vorteilhaft ist eine einzige Energiequelle zur Versorgung beider Schaltkreise mit elektrischer Energie vorgesehen, wodurch ein Mehraufwand bei der Herstellung vermieden und ein geringes Bauvolumen erreicht wird. A single power source for supplying both circuits is advantageously provided with electrical energy, which is an additional expense in preparing avoided and a small unit volume is achieved. Vorzugsweise ist die Energieversorgung durch die Energiequelle über ein weiteres Schaltmittel gleichzeitig von dem ersten Schaltkreis und von dem zweiten Schaltkreis trennbar bzw. mit diesen verbindbar. Preferably, the energy supply by the energy source via a further switching means is simultaneously connectable separable from the first circuit and the second circuit respectively with these. Hierdurch wird bei einem Abschalten der Stromversorgung gleichzeitig eine elektrische Trennung beider Schaltkreise erreicht. This will also achieving electrical separation of the two circuits when switching the power supply.
  • [0011] [0011]
    Weitere Vorteile und Massnahmen der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen, der nachfolgenden Beschreibung und den Zeichnungen. Additional advantages and objects of the invention will become apparent from the dependent claims, the following description and drawings. In den Zeichnungen ist die Erfindung in einem Ausführungsbeispiel dargestellt. In the drawings the invention is shown in one embodiment.
  • [0012] [0012]
    Es zeigen: In the drawings:
    Fig. 1 Fig. 1
    ein erfindungsgemässes Setzgerät, an inventive setting tool
    Fig. 2 FIG. 2
    ein Detail des Setzgerätes gemäss der Markierung II aus Fig. 1. a detail of the setting device according to the marking II in Fig. 1st
  • [0013] [0013]
    In den Figuren 1 und 2 ist ein erfindungsgemässes, mit einem flüssigen oder gasförmigen Brennstoff als Treibmittel betreibbares Setzgerät 10 mit einem Treibmittelbehälter 20 wiedergegeben. In the figures 1 and 2, an inventive, operable with a liquid or gaseous fuel as a propellant setting tool 10 is shown with a propellant container 20. Das Setzgerät 10 weist ein Gehäuse 11 mit einem daran angeformten Handgriff 17 auf, an dem sich ein Auslöseschalter 18 befindet, mittels dessen ein Setzvorgang ausgelöst werden kann. The setting tool 10 has a housing 11 with a handle 17 formed thereon, on which a release switch 18 is located, by means of which a setting process can be triggered. Das Setzgerät 10 weist ferner ein Setzwerk auf, das eine Brennkammer 12 zur Verbrennung eines Luft-Treibmittelgemisches und einen in einer Kolbenführung 29 versetzbar geführten Setzkolben 19 beinhaltet und über den ein Befestigungselement in ein Werkstück eintreibbar ist. The setting device 10 further includes a setting mechanism that includes a combustion chamber 12 for combustion of an air-blowing agent mixture and a piston guide 29 displaceable in a setting piston guided 19 and through which a fastener is driven into a workpiece. In einer Treibmittelbehälteraufnahme 21 des Setzgerätes 10 ist ein Treibmittelbehälter 20 auswechselbar angeordnet, der in dem vorliegenden Ausführungsbeispiel als Gasdose ausgebildet ist und der ein Flüssiggas enthält. In a propellant container receptacle 21 of the setting device 10 is a blowing agent container 20 is replaceably arranged, which is formed in the present embodiment, as a gas outlet and containing a liquefied gas. Der Treibmittelbehälter 20 weist an einem Ende einen Ventilauslass 23 eines Ventils 22, wie z. B. einen Stem, auf, über den Treibmittel aus dem Treibmittelbehälter 20 ausgegeben werden kann. The propellant container 20 has at one end a valve outlet 23 of a valve 22, such as. For example, a stem, at, can be output through the propellant from the propellant container 20. Dazu ist in der Treibmittelbehälteraufnahme 21 ein Anschlusselement 14, wie z. B. ein Anschlussstutzen, angeordnet, der mit dem Ventilauslass 23 verbunden ist, wenn der Treibmittelbehälter 20 vollständig in die Treibmittelbehälteraufnahme 21 eingesteckt ist, wie aus Fig. 1 ersichtlich ist. For this purpose, in the propellant container receptacle 21 such as, for. Example, a connection element 14, a connection piece, arranged, which is connected to the valve outlet 23 when the propellant container 20 is fully inserted into the propellant container receptacle 21 as shown in FIG. 1 can be seen. Der Treibmittelbehälter ist dann über eine von dem Anschlusselement 14 abgehende Treibmittelleitung 15 mit der Brennkammer 12 verbindbar, wobei in der Treibmittelleitung 15 noch eine Dosiereinrichtung 13 angeordnet ist, über die der Treibmittelzufluss zur Brennkammer 12 beeinflusst ist. The propellant container is then connected via an outgoing from the terminal element 14 fuel line 15 with the combustion chamber 12, wherein in the propellant line 15 is arranged a dosing device 13 nor through which the propellant inflow is impacted to the combustion chamber 12. Die Dosiereinrichtung 13 umfasst dazu z. B. ein elektronisch steuerbares Ventil und kann als Brennstoff-Einspritzeinrichtung ausgebildet sein. The metering device 13 comprises for this purpose eg. As an electronically controllable valve and may be formed as a fuel injector.
  • [0014] [0014]
    In der Brennkammer 12 ist eine Zündeinrichtung 16 wie, z. B. eine Zündkerze, angeordnet, über die ein Verbrennungsvorgang in der Brennkammer 12 auslösbar ist. In the combustion chamber 12, an ignition device 16 such as, for. Example, a spark plug is arranged, through which a combustion process in the combustion chamber 12 can be triggered.
  • [0015] [0015]
    Die Zündeinrichtung 16 und die Dosiereinrichtung 13 sind elektronisch über eine insgesamt mit 30 bezeichnete und in Figur 2 genauer wiedergegebene Steuerelektronik gesteuert. The ignition device 16 and the metering device 13 are electronically designated a total of 30 and controlled in Figure 2 precisely reproduced control electronics. Die Steuerelektronik 30 weist zwei logisch von einander getrennte Schaltkreise 33, 34 auf, von denen der erste Schaltkreis 33 die Dosiereinrichtung 13 und der zweite Schaltkreis 34 die Zündeinrichtung 16 steuert. The control electronics 30 has two logically separated from each other circuits 33, 34, of which the first circuit 33 the metering means 13 and the second circuit 34 controls the ignition device 16.
  • [0016] [0016]
    Der erste Schaltkreis 33 weist einen ersten Mikroprozessor 37 auf, der anhand von gespeicherten Daten und Messdaten von Sensormitteln 41, 42, die mit dem ersten Schaltkreis 33 verbunden sind, die für einen Setzvorgang notwendige Dosiermenge des Treibmittels bestimmt und die Steuerbefehle an die Dosiereinrichtung 13 übermittelt. The first circuit 33 comprises a first microprocessor 37, which on the basis of stored data and measurement data from sensor means 41, 42 which are connected to the first circuit 33, determines the time required for a set operation dosage amount of the blowing agent, and transmits the control commands to the metering device 13 , Über eine erste Steuerleitung 31 ist der erste Schaltkreis 33 dazu mit der Dosiereinrichtung 13 verbunden. About a first control line 31 of the first circuit 33 is connected to the metering device 13. Ein erstes Sensormittel 41 dient der Erfassung der Umgebungstemperatur, während ein zweites Sensormittel 42 der Erfassung des Umgebungsdrucks dient. A first sensor means 41 serves to detect the ambient temperature, while a second sensor means 42 serves to detect the ambient pressure. An dem Setzgerät 10 ist ein erstes Schaltmittel 35 angeordnet, das z. B. als Nasenschalter im Mündungsbereich des Setzgerätes 10 ausgebildet ist. At the setting device 10, a first switching means 35 is arranged, which, for. Example, is formed as a nose switch in the mouth area of the setting tool 10. Über dieses Schaltmittel 35 ist der erste Schaltkreis 33 unabhängig vom zweiten Schaltkreis 34 aktivierbar, z. B. wenn das Setzgerät an ein Werkstück bzw. einen Untergrund angepresst wird. This switching means 35, the first circuit 33 is independent of the second switching circuit 34 can be activated, for. Example, when the setting tool is pressed against a workpiece or a substrate.
  • [0017] [0017]
    Der zweite Schaltkreis 32 weist einen zweiten Mikroprozessor 38 auf, der die Zündung durch die Zündeinrichtung 16 steuert. The second circuit 32 has a second microprocessor 38, which controls the ignition by the ignition device 16. Über eine zweite Steuerleitung 32 ist der zweite Schaltkreis 34 dazu mit der Zündeinrichtung 16 verbunden. Via a second control line 32 the second switching circuit 34 is connected to the ignition device 16. An dem Setzgerät 10 ist ein zweites Schaltmittel 36 angeordnet, das z. B. mit dem Auslöseschalter gekoppelt ist oder durch den Auslöseschalter selbst gebildet wird. At the setting device 10, a second switching means 36 is arranged, which, for. Example, is coupled to the trigger switch or is formed by the trigger switch itself. Über dieses zweite Schaltmittel 36 ist der zweite Schaltkreis 34 unabhängig vom ersten Schaltkreis 33 aktivierbar, z. B. wenn das Setzgerät 10 über den Auslöseschalter 18 ausgelöst wird. This second switching means 36 of the second circuit 34 is independent from the first circuit 33 can be activated, for. Example, when the setting tool 10 is triggered via the trigger switch 18. Alternativ könnte das zweite Schaltmittel 36 auch nur indirekt in Folge einer Betätigung des Auslöseschalters 18 geschaltet werden. Alternatively, the second switching means 36 could also be connected only indirectly as a result of actuation of the trigger switch 18.
  • [0018] [0018]
    Durch die logische Trennung des ersten Schaltkreises 33, der die Dosiereinrichtung 13 steuert, von dem zweiten Schaltkreis 34, der die Zündeinrichtung 16 steuert, wird ermöglicht, die Steuerung der Dosiereinrichtung 13, dh den ersten Schaltkreis 33, spätestens beim Erzeugen des Zündfunkens vollständig abzuschalten, so dass bei der Zündung durch die Zündeinrichtung 16 ggf. entstehende EMV-Störungen keinen Einfluss auf die Steuerung der Dosiereinrichtung 13 haben können. By the logical separation of the first circuit 33, which controls the metering device 13, from the second circuit 34, which controls the ignition device 16, is made possible, the control of the metering means 13, that the first switching circuit 33, at the latest when generating the ignition spark off completely, so that upon ignition by the ignition device 16, if necessary, resulting electromagnetic interference does not affect the control of the metering device 13 can have.
  • [0019] [0019]
    Zur Versorgung mit elektrischer Energie ist eine Energiequelle 40, wie z. B. eine oder mehrere Batterien oder Akkumulatoren, vorgesehen, die über Zuleitungen jeweils mit dem ersten Schaltkreis 33 und dem zweiten Schaltkreis 34 verbunden ist (Siehe Fig. 2). For supplying electrical energy, a power source 40, such as. For example is one or more batteries or rechargeable batteries, is provided, which is connected by feed lines respectively to the first circuit 33 and second circuit 34 (see Fig. 2). Über ein weiteres Schaltmittel 39 kann die Energiequelle 40 mit den Schaltkreisen 33, 34 verbunden und diese mit elektrischer Energie versorgt werden. Via a further switching means 39, the power source 40 with the circuits 33, 34 and these are supplied with electrical energy. Wenn die Zündsteuerung (34) die Zündung freigibt, welche durch die Entladung mindestens eines Kondensators erfolgt, bewirkt die Zündsteuerung (34) ein Öffnen des Schalters (39), was sofort zum Ausschalten der Dosiersteuerung (33) führt. When the ignition control (34) releases the ignition, which takes place by the discharge of at least one capacitor, the ignition control (34) causes opening of the switch (39), which leads immediately to turn off the dosing control (33). Die Zündung wird nun durch die in besagtem Kondensator gespeicherte Energie abgeschlossen. The ignition will be completed by the energy stored in said capacitor.
  • [0020] [0020]
    Anstelle einer einzelnen Energiequelle 40 können auch für jeden der Schaltkreise separate Energiequellen vorgesehen werden. Instead of a single power source 40 separate energy sources may also be provided for each of the circuits.
Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
EP0642892A1 *30 Aug 199415 Mar 1995Illinois Tool Works Inc.Combined ignition and fuel system for combustion-powered tool
EP1593462A1 *27 Apr 20059 Nov 2005HILTI AktiengesellschaftCombustion setting device and propellant container
US6123241 *18 Dec 199826 Sep 2000Applied Tool Development CorporationInternal combustion powered tool
US20050001002 *20 Apr 20046 Jan 2005Ulrich SchiestlCombustion-engined setting tool
US20050252945 *19 Jul 200517 Nov 2005Walter OdoniSetting tool with magazine with fastening elements and propellant holder for the setting tool
US20060065691 *18 Nov 200530 Mar 2006Hitachi Koki Co., Ltd.Combustion-powered nail gun
Classifications
International ClassificationB25C1/08
Cooperative ClassificationB25C1/08
European ClassificationB25C1/08
Legal Events
DateCodeEventDescription
5 Dec 2007AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A1
Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR
5 Dec 2007AXRequest for extension of the european patent to
Extension state: AL BA HR MK YU
16 Jul 200817PRequest for examination filed
Effective date: 20080605
13 Aug 2008AKXPayment of designation fees
Designated state(s): DE ES FR GB
18 Mar 2009AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): DE ES FR GB
18 Mar 2009REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: FG4D
Free format text: NOT ENGLISH
30 Apr 2009REFCorresponds to:
Ref document number: 502007000517
Country of ref document: DE
Date of ref document: 20090430
Kind code of ref document: P
28 May 2009REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FG2A
Ref document number: 2320816
Country of ref document: ES
Kind code of ref document: T3
24 Feb 201026NNo opposition filed
Effective date: 20091221
12 Apr 2016REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: PLFP
Year of fee payment: 10
13 Apr 2017REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: PLFP
Year of fee payment: 11
31 Jul 2017PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20170510
Year of fee payment: 11
Ref country code: FR
Payment date: 20170413
Year of fee payment: 11
Ref country code: DE
Payment date: 20170509
Year of fee payment: 11
31 Aug 2017PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: ES
Payment date: 20170602
Year of fee payment: 11