Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE69822185 T2
Publication typeGrant
Application numberDE1998622185
PCT numberPCT/US1998/019931
Publication date14 Oct 2004
Filing date24 Sep 1998
Priority date24 Sep 1997
Also published asCA2303853A1, CA2303853C, DE69822185D1, EP1024763A1, EP1024763A4, EP1024763B1, US6306138, US6780188, US20020058941, WO1999015095A1
Publication number1998622185, 98622185, DE 69822185 T2, DE 69822185T2, DE-T2-69822185, DE1998622185, DE69822185 T2, DE69822185T2, DE98622185, PCT/1998/19931, PCT/US/1998/019931, PCT/US/1998/19931, PCT/US/98/019931, PCT/US/98/19931, PCT/US1998/019931, PCT/US1998/19931, PCT/US1998019931, PCT/US199819931, PCT/US98/019931, PCT/US98/19931, PCT/US98019931, PCT/US9819931
InventorsRon Clark, L. Jerry LOWER, E. Raymond OLSEN
ApplicantEthicon, Inc.
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
Befestigungsstift für das vordere kreuzband Mounting pin for the front cruciate ligament translated from German
DE 69822185 T2
Abstract  available in
Claims(5)  translated from German
  1. Stift zum Befestigen und Positionieren eines Ersatz-Bandes in einem Knochenhohlraum eines Empfänger-Knochens, wobei der Stift ein distales Ende, einen Grundkörper ( Pin for securing and positioning a replacement ligament in a bone cavity of a recipient bone, said pin having a distal end, a base ( 21 21 ) und ein proximales Ende ( ) And a proximal end ( 29 29 ) mit einem an den Grundkörper angrenzenden Gewindeabschnitt ( ) With a base body adjacent to the threaded portion ( 30 30 ) zum Befestigen des Stiftes im Empfänger-Knochen umfaßt, gekennzeichnet durch: einen ersten, am distalen Ende positionierten Kegelabschnitt ( ) For fastening the pin in the recipient bone, characterized by: a first tapered portion positioned at the distal end ( 26 26 ), der sich derart zum Grundkörper ( ) Which extends in such a way to the basic body ( 21 21 ) hin erstreckt, daß sein Durchmesser zum Grundkörper hin zunimmt, einen zweiten, zwischen dem ersten Kegelabschnitt ( ) Extends out that its diameter increases towards the main body, a second, between the first cone section ( 26 26 ) und dem Grundkörper ( ) And the base body ( 21 21 ) posionierten Kegelabschnitt ( ) Posionierten cone section ( 28 28 ), derart, daß der Durchmesser des zweiten Kegelabschnittes zum Grundkörper ( ), Such that the diameter of the second cone portion to the base body ( 21 21 ) hin zunimmt, wobei der Anstieg des ersten Kegelabschnittes ( ) Increases towards, wherein the rise of the first cone section ( 26 26 ) in radialer Richtung flacher und der Anstieg des zweiten Kegelabschnittes ( ) Flat in the radial direction and the increase of the second cone section ( 28 28 ) in radialer Richtung steiler ist. ) Is steeper in the radial direction.
  2. Stift nach Anspruch 1, bei welchem der erste Kegelabschnitt ( The pin of claim 1, wherein the first cone section ( 26 26 ) in axialer Richtung lang und der zweite Kegelabschnitt ( ) In the axial direction and the long second tapered portion ( 28 28 ) kürzer ist als der erste Kegelabschnitt. ) Is shorter than the first tapered portion.
  3. Stift nach Anspruch 2, bei welchem der Grundkörper ( A pen according to claim 2, wherein the base body ( 21 21 ) im wesentlichen zyindrisch ist. ) Is substantially zyindrisch.
  4. Stift nach Anspruch 3, bei welchem der Durchmesser des Grundkörpers ( A pen according to claim 3, wherein the diameter of the base body ( 21 21 ) im wesentlichen gleich demjenigen des zweiten Kegelabschnittes ( ) Is substantially equal to that of the second cone section ( 28 28 ), angrenzend an den Grundkörper, ist. ), Adjacent to the base body, is.
  5. Stift nach Anspruch 1 oder 2, welcher am proximalen Ende ( A pen according to claim 1 or 2, wherein the proximal end ( 29 29 ) einen Kopf ( ) Has a head ( 33 33 ) aufweist, wobei der Gewindeabschnitt ( ), Wherein the threaded portion ( 30 30 ) zwischen dem Kopf und dem Grundkörper positioniert ist. ) Is positioned between the head and the base body.
Description  translated from German
  • Hintergrund und Zusammenfassung der Erfindung Background and Summary of the Invention
  • [0001] [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft die Verankerung von Ersatz-Bändern oder von weichem Gewebe in Knochenhohlräumen und insbesondere einen Querstift, welcher die Befestigung eines Ersatz-Transplantates im Inneren eines Knochens ermöglicht und die Heilung des Implantates im Knochen fördert. The present invention relates to the anchoring of the replacement strips or of soft tissue into bone cavities, and more particularly a transverse pin, which allows the mounting of a replacement graft inside a bone and promotes healing of the implant in the bone.
  • [0002] [0002]
    Wenn ein Band, wie beispielsweise das vordere Kreuzband (nachfolgend als „ACL" bezeichnet) des Knies verletzt oder gerissen ist, wird oftmals ein Ersatz-Band im Knie angebracht, um das natürliche ACL zu ersetzen. Bei einer solchen Wiederherstellung wird bei geeignet abgewinkelten Knie ein Hohlraum typischerweise ein Hohlraum durch den anterioren Teil der Tibia nach oben durch das Tibia-Plateau und in das distale Ende des Femurs nahe der natürlichen Position des ACL gebohrt, wie es den wohlbekannten chirurgischen Verfahren entspricht. Es wird dann entsprechend den Standard-Verfahren auf dem Gebiet der Orthopädie, oftmals am Patella-Spannband, ein Knochen-Band-Knochen-Transplantat entnommen. Typischerweise wird ein keilförmiges Knochen-Band-Knochen-Transplantat ausgeschnitten und mittels einer Transplantat-Führung beschnitten. If a tape, such as the anterior cruciate ligament (hereinafter referred to as "ACL") of the knee is injured or torn, a replacement ligament is often placed in the knee to replace the natural ACL. When restoring such is given suitably bent knee a cavity typically drilled a cavity through the anterior portion of the tibia upwardly through the tibial plateau and into the distal end of the femur close to the natural position of the ACL as it corresponds to the well-known surgical procedure. It is then according to standard procedures at the field of orthopedics, often taken from the patella strap, a bone-ligament-bone graft. Typically, a wedge-shaped bone-ligament-bone graft is cut and trimmed using a graft guide.
  • [0003] [0003]
    Auf dem Gebiet der Orthopädie sind verschiedene Befestigungsverfahren zur Befestigung eines Knochen-Band-Knochen-Transplantates in Tibia und Femur bekannt, so daß das Transplantat anwachsen kann. In the field of orthopedics different fastening method for fastening a bone-ligament-bone graft in the tibia and femur are known, so that the graft can grow. Beispielsweise ist es bekannt, einen Stift quer zum Knochenhohlraum anzubringen, um das Ersatz-Band im Hohlraum zu befestigen, wie es im US-Patent Nr. 5.397.356 mit dem Titel „Stift zum Befestigen eines Ersatz-Bandes an einem Knochen", das an E. Marlowe Goble und Jerry L. Lower erteilt wurde, beschrieben ist. Verfahren zur Befestigung eines Querstiftes sind auch in den US-Patenten Nr. 5.139.520 mit dem Titel „Verfahren zur ACL-Rekonstruktion", das an Thomas D. Rosenberg erteilt wurde, US-Patent Nr. 5.562.671 mit dem Titel „Stift-Anbringungsverfahren für eine Ersatz-Band", das an E. Marlowe Goble und Jerry L. Lower erteilt wurde sowie US-Patent Nr. 5.350.380 mit dem Titel „Stift zum Befestigen eines Ersatz-Bandes in einem Knochen", das an E. Marlowe Goble und Jerry L. Lower erteilt wurde, beschrieben. For example, it is known, across that a pin for bone cavity to secure the replacement ligament within the cavity, as described in US Pat. No. 5,397,356, entitled "pin for securing a replacement ligament to a bone" the to E. Marlowe Goble and Jerry L. Lower has been issued, is described. A method of fixing a transverse pin are also described in US Patent Nos. 5,139,520, entitled "Method for ACL Reconstruction", at the Thomas D. Rosenberg was issued, US Pat. No. 5,562,671, entitled "pin mounting method for a replacement band," which issued to E. Marlowe Goble and Jerry L. Lower and US Pat. No. 5,350,380, entitled "pin for securing a replacement ligament in a bone", issued to E. Marlowe Goble and Jerry L. Lower described. Diese Typen von Stiften funktionieren oft in der Weise, daß die den Knochenblock am Ende des Ersatz-Bandes halten und gegen die Wand des Hohlraumes pressen, indem der Knochenblock im wesentlichen an Ort und Stelle verkeilt wird. These types of pins often work in such a manner that the hold of the bone block at the end of the replacement ligament and press against the wall of the cavity by the bone block is wedged in place substantially. Bei anderen bekannten Verfahren werden mit dem Transplantat verbundene Nähfäden am Knochen mittels Schrauben bzw. Unterlegscheiben verankert werden. In other known methods associated sutures will be anchored to the bone with screws and washers to the graft. Das Ersatz-Band kann auch unter Verwendung von Platten bzw. Unterlegscheiben in Verbindung mit einer Knochenschraube direkt mit dem Knochen verbunden werden. The replacement ligament can be connected directly to the bone, using plates or washers in conjunction with a bone screw. Als Alternative kann das Ersatz-Band auch über eine Schraubbefestigung angebracht werden, wie es im US-Patent Nr. 4.950.270 mit dem Titel „Selbstschneidende Kanülen-Knochenschraube" beschrieben ist, das an Jerald A. Bowman und Richard V. Zile erteilte wurde. As an alternative, the replacement ligament can also be mounted on a screw fastening, as described in US Pat. No. 4,950,270 describes titled "Self-cutting cannula bone screw" which issued to Jerald A. Bowman and Richard V. Zile was ,
  • [0004] [0004]
    Andere Materialien, welche als Ersatz-Bänder verwendet werden können, umfassen die Gracilis-Sehne, die Semitendinosus-Sehne und Dünndarm-Schleimhaut (nachfolgend als „SIS" bezeichnet). Die US-Patente Nr. 4.902.508 mit dem Titel „Gewebe-Transplantat-Zusammensetzung", das an Stephen F. Badylak u. Miterf. Other materials which can be used to replace tapes, comprise the gracilis tendon, the semitendinosus tendon and small intestine mucous membrane (hereinafter referred to as "SIS" hereinafter). U.S. Patent Nos. 4,902,508, entitled "Tissue graft composition ", which u at Stephen F. Badylak. Miterf. erteilt wurde, Nr. 5.281.422 mit dem Titel „Transplantat zur Förderung des autogenen Gewebewachstums", das an Stephen F. Badylak u. Miterf. erteilt wurde sowie Nr. 5.611.969 mit dem Titel „Dünndarm-Schleimhaut-Gewebetransplantate, das an Umesh H. Patel u. Miterf. erteilt wurde, beschreiben die Gewinnung und Präparation von SIS-Transplantaten. Wenn diese Transplantat-Materialien auch gute Wirksamkeit zeigen, so sind doch die Verfahren des Standes der Technik zum Einführen und zum Befestigen solcher Materialien. zeitaufwendig. Auch in Situationen, wo schon früher Wiederherstellungen ausgeführt worden sind, kann es sein, daß ein neuer Femoral-Hohlraum, der in der Nähe des früheren Hohlraumes angebracht wird, keine solchen Befestigungsverfahren zuläßt, wie die Zwischenschaltung einer Schraubbefestigung. was issued, no. 5,281,422 issued entitled "to promote graft of autogenous tissue growth," the u at Stephen F. Badylak. Miterf. and no. 5,611,969, entitled "Small-bowel mucosal tissue transplants, on the Umesh Patel H. u. Miterf was granted., describe the isolation and preparation of SIS grafts. If these graft materials also show good efficacy, yet the methods of the prior art for inserting and securing such materials. time-consuming. Even in situations where earlier recoveries have been made, it may be that a new femoral tunnel, which is located in the vicinity of the former cavity, no such attachment method allows, as the interposition of a screw fixing.
  • [0005] [0005]
    Die Ersatz-Bänder können im Femoral-Hohlraum ohne die Anwendung einen Knochenpfropfens befestigt werden, indem das Ersatz-Band um einen Querstift geschlungen wird. The replacement bands can without using a bone plug is secured in the femoral tunnel by the replacement ligament is wrapped around a cross pin. Ein Sehnen-Einfädler, wie er in den US-Patenten Nr. 5.266.075 mit dem Titel „Sehnen-Einfädler zur Endosteum-Band-Befestigung", das an Ron Clark und Raymond E. Olsen erteilte wurde sowie Nr. 5.601.562 mit dem Titel „Gabel-Einsetzwerkzeug und Verfahren zur arthroskopischen Chirurgie unter Benutzung derselben", das an Eugene M. Wolf und Richard D. Graften erteilt wurde, beschrieben ist, kann zur Bildung einer Schlinge im Ersatz-Band benutzt werden und dazu, dieses im Femoral-Hohlraum zu positionieren, so daß die Schlinge von einem Querstift erfaßt werden kann. A tendon threader, as he was in US Patent Nos. 5,266,075, entitled "tendon threader to endosteum-band attachment", which issued to Ron Clark and Raymond E. Olsen and no. 5,601,562 with entitled "fork-insertion tool and method for arthroscopic surgery using the same", issued to Eugene M. Wolf and Richard D. grafting is described, can be used to form a loop in the replacement ligament and to this in the femoral -Hohlraum position, so that the loop can be detected by a cross pin.
  • [0006] [0006]
    Verfahren, welche einen Querstift zum Befestigen einer Schlinge des Ersatz-Bandes verwendet werden, sind insbesondere in Fällen wirksam, in denen zuvor eine Rekonstruktion stattgefunden hat. Methods which are used a cross pin for attaching a sling replacement ligament, are particularly effective in cases where previously a reconstruction has taken place. Unglücklicherweise gibt es Querstifte, die nicht für diesen Zweck kon struiert sind. Unfortunately, there are cross-pins which are not structed kon for this purpose. Im allgemeinen wurden sie konstruiert, um einen Knochenblock in der Mittelwand des Knochen-Hohlraumes zu verkeilen. In general, they are designed to wedge a bone block in the center wall of the bone cavity. Diese Stiften sind nicht dafür konstruiert, in einfacher Weise in eine Band-Schlinge eingeführt zu werden, und sie wurden auch nicht dafür konstruiert, das Transplantatmaterial im Kontakt mit der Femoralwand zu halten, was ein besseres Einwachsen sichern würde. These pins are not designed to be easily introduced into a belt-loop, and they were not designed to hold the graft material in contact with the Femoralwand, which would ensure a better growing.
  • [0007] [0007]
    Der Querstift zur Transplantatbefestigung nach der vorliegenden Erfindung weist Vorteile gegenüber Befestigungsstiften nach dem Stand der Technik auf. The cross-pin for graft fixation according to the present invention has advantages over mounting pins according to the prior art. Der Stift weist zwei Kegelabschnitte, einen Grundkörper und einen Gewindeabschnitt auf. The pin has two conical sections, a body and a threaded portion. Bei der dargestellten Ausführungsform ist der erste Kegelabschnitt lang, relativ schmal, hat einen sanften Anstieg und kann leicht durch das quer gebohrte Loch und in das Transplantat-Einführungswerkzeug eingeführt werden, wo es die Schlinge des Ersatz-Bandes leichter erfaßt als Stifte nach dem Stand der Technik. In the illustrated embodiment, the first tapered portion is long, relatively narrow, has a gentle rise and can readily be inserted through the cross-drilled hole and in the graft insertion tool where it is easily detected the loop of the replacement ligament as pins according to the prior technology. Der erste Kegelabschnitt dringt auch leicht in die Medial-Seite des Femurs ein. The first tapered portion penetrates easily into the medial side of the femur. Da der erste Kugelabschnitt relativ schmal ist, kann er einen Führungsdraht während der Einführung des Stiftes erübrigen. Since the first ball portion is relatively narrow, it may not be necessary a guide wire during insertion of the pin.
  • [0008] [0008]
    Bei der dargestellten Ausführungsform ist der zweite Kegelabschnitt wesentlich kürzer und hat eine stärkere Steigung als der erste Kegelabschnitt. In the illustrated embodiment the second conical section is substantially shorter and has a greater pitch than the first tapered portion. Auch ist der Grundkörper, wie dargestellt, zylindrisch, aber es sind auch andere Formen akzeptabel. Also, the basic body, as shown, cylindrical, but other shapes are also acceptable. Wenn der Querstift eingeführt wird, drückt der breitere zweite Kegelabschnitt das Ersatz-Band gegen die Wand des Femoral-Hohlraumes. When the cross pin is inserted, the wider second tapered portion pushes the replacement ligament against the wall of the femoral tunnel. Der Grundkörper des Querstiftes hält dann das Ersatz-Band an der Wand. The base body of the cross pin then holds the replacement ligament to the wall. Daher wird durch die vorliegende Erfindung eine besseres Einwachsen gewährleistet und ein besseres Befestigungsverfahren als die bisherigen geschaffen. Therefore, a better growing is by the present invention guarantees and created a better attachment method than the previous. Ein zusätzlicher Vorteil der vorliegenden Erfindung besteht darin, daß der zweite Kegelabschnitt eine Widerstand aufbaut, wenn er auf die Medial-Wand des Femoral-Hohlraumes auftrifft, wodurch signalisiert wird, daß der Querstift vollständig eingesetzt ist. An additional advantage of the present invention is that the second tapered portion sets up a resistance when it impinges on the medial wall of the femoral tunnel, thereby signaling that the transverse pin is seated. Ein anderer Vorteil des vorliegenden Befestigungsverfahrens sowie des Stiftes besteht darin, daß es die starre Befestigung des Querstiftes dem Patienten unmittelbar erlaubt, Belastung zu tragen und mit Bewegungsübungen zu beginnen. Another advantage of this attachment method and the pen is that it is the rigid attachment of the transverse pin allows the patient immediately to carry load and begin motion exercises.
  • [0009] [0009]
    Bei der dargestellten Ausführungsform gräbt sich der Gewindeabschnitt in den Femur ein, und das proximale Ende des Querstiftes schließt mit der Seitenfläche des Femurs ab. In the illustrated embodiment, the threaded portion digs into the femur and the proximal end of the cross pin closes with the side surface of the femur. Jedoch fällt ein Querstift mit einem Kopf, der von der Seitenfläche des Femur aufragt, ebenfalls in den Schutzumfang dieser Erfindung. However, a transverse pin coinciding with a head projecting from the lateral surface of the femur, also within the scope of this invention. Ein solcher Kopf kann beim Einführen des Stiftes oder für dessen spätere Entfernung hilfreich sein. Such a head can be useful for insertion of the pin or for its subsequent removal.
  • [0010] [0010]
    Es wird auch ein Verfahren zum Einsetzen des Querstiftes beschrieben. There is also described a method for inserting the transverse pin. Bei der Anwendung des dargestellten Verfahrens kann ein Chirurg das mit einer Schlinge versehene Ersatz-Band in den Femoral-Hohlraum einführen, die Schlinge wird relativ einfach von dem Querstift erfaßt, und der Querstift in der richtigen Tiefe verankert. In the application of the method represented a surgeon can insert the provided with a sling replacement ligament in the femoral tunnel, the loop is relatively simple detected by the cross pin, cross pin and anchored the at the right depth. Dieses Verfahren ergibt ein Ersatz-Band, das sicher im Femoral-Hohlraum gehalten wird, so daß auf diese Weise ein schnelles Einwachsen gewährleistet ist. This process yields a replacement ligament, which is securely held in femoral tunnel so that a rapid ingrowth is ensured in this way.
  • [0011] [0011]
    Weitere Aufgaben, Merkmale und Vorteile der vorliegenden Erfindung werden aus der nachfolgenden Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform deutlich werden, welche ein Beispiel für die gegenwärtig beste denkbare Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist. Other objects, features and advantages of the present invention will become apparent from the following description of a preferred embodiment which is an example of the current best conceivable embodiment of the present invention.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings
  • [0012] [0012]
    1 1 ist ein Schnitt durch einen Femoral-Hohlraum und sie zeigt einen Bohrstift, der sich durch den Femoral-Hohlraum hindurch in die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes hinein erstreckt. is a section through a femoral tunnel and it shows a drill pin extending through the femoral tunnel in the medial aspect of the femoral tunnel inside.
  • [0013] [0013]
    2 2 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 1 1 und sie zeigt einen Bohrstift, der sich durch den Femoral-Hohlraum hindurch in die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes hinein erstreckt, und auf den Bohrstift ist eine Querstift-Reibahle aufgesetzt, welche sich durch die Seitenwand des Femoral-Hohlraumes erstreckt. and it shows a drill pin extending through the femoral tunnel into the medial side of the femoral tunnel in, and on the drill pin is a cross pin reamer attached, which extends through the side wall of the femoral tunnel.
  • [0014] [0014]
    3 3 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 2 2 und sie zeigt, wie nach dem Herausziehen des Bohrstiftes und der Querstift-Reibahle aus dem Quer-Hohlraum in die Seitenwand des Quer-Hohlraumes ein Querstift-Führungsdraht eingeführt wird, und eine um ein Weich-Sehnengewebe-Führungsstück gewundene Ersatz-Band-Schlinge wird in den Femoral-Hohlraum eingeführt. and it shows how after pulling out of the drill pin and the cross pin reamer from the cross-cavity in the side wall of the transverse tunnel a cross pin guide wire is inserted, and a wound on a soft tendon tissue-guide piece replacement ligament sling is inserted into the femoral tunnel.
  • [0015] [0015]
    4 4 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 3 3 und sie zeigt, wie nach dem Entfernen des Sehnen-Führungsstückes aus dem Femoral-Hohlraum sich der Querstift-Führungsdraht vollständig durch einen Querstift (im Querschnitt), durch den Femoral-Hohlraum und durch das um den Querstift geschlungene Ersatz-Band in die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes erstreckt. and it shows how, after removing the tendon guide piece from the femoral tunnel, the cross pin guide wire completely by a transverse pin (in cross section) through the femoral tunnel and through the looped around the cross pin replacement ligament in the medial side of the femoral tunnel extends.
  • [0016] [0016]
    5 5 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 4 4 und sie zeigt einen ersten Kegelabschnitt des Querstiftes, wie er gerade in die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes eingesetzt wird. and it shows a first tapered portion of the cross pin, as it is being inserted into the medial side of the femoral tunnel.
  • [0017] [0017]
    6 6 zeigt den Querstift, wie er gerade beginnt, einen zunehmenden Anteil des Femoral-Hohlraumes einzunehmen beginnt. shows the cross pin, just as he starts taking an increasing share of the femoral tunnel begins.
  • [0018] [0018]
    7 7 zeigt das weitere Einführen des Querstiftes durch den Femoral-Hohlraum, wobei der zweite Kegelabschnitt in den Femoral-Hohlraum eingedrungen ist und begonnen hat, das Ersatz-Band gegen die Wand des Femoral-Hohlraumes zu drücken. shows further insertion of the cross pin through the femoral tunnel, the second tapered portion has penetrated into the femoral tunnel and began to push the replacement ligament against the wall of the femoral tunnel.
  • [0019] [0019]
    8 8 zeigt den Querstift in der Position seiner maximalen Einführung und der Sehnen-Zusammenpressung, wobei der zweite Kegelabschnitt auf dem Querstift im Kontakt mit der medialen Seite des Femoral-Hohlraumes steht und der Grundkörper de Querstiftes das Ersatz-Band sicher an die Wand des Femoral-Hohlraumes drückt. shows the cross pin in the position of its maximum insertion and tendon Compressibility, said second tapered portion is on the cross pin in contact with the medial side of the femoral tunnel and the body de cross pin the replacement ligament securely to the wall of the femoral tunnel suppressed.
  • [0020] [0020]
    9 9 ist eine Seitenansicht des Querstiftes und des Querstift-Führungsdrahtes entsprechend der vorliegenden Erfindung und zeigt das proximale Ende des Querstiftes mit einem Gewindeabschnitt zur Befestigung des Querstiftes im Femur (nicht dargestellt), zwei Kegelabschnitten, wobei der erste Kegelabschnitt am distalen Ende des Querstiftes angeordnet und dazu bestimmt ist, durch das Sehnen-Führungsstück und durch die Schlinge des Ersatz-Bandes in die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes zu gleiten, und der zweite Kegelabschnitt des Querstiftes angrenzend an den ersten Kegelabschnitt angeordnet und dazu bemessen und bestimmt ist, den Prozeß des Haltens des Ersatz-Bandes an der Wand des Femoral-Hohlraumes zu beginnen sowie einen Widerstand aufzubauen, wenn er sich an die mediale Seite des Femoral-Hohlraumes anlegt sowie einem Grundkörper, der dazu bemessen und bestimmt ist, das Ersatz-Band an die Wand des Femoral-Hohlraumes zu drücken damit es dort anwächst. is a side view of the cross pin and the transverse pin-guide wire according to the present invention, showing the proximal end of the cross pin with a threaded portion for attachment of the transverse pin in the femur (not shown), two taper portions, the first tapered portion at the distal end of the cross pin disposed and to is designed to glide through the tendon passer and the snare of the replacement ligament in the medial side of the femoral tunnel, and arranged the second tapered portion of the cross pin adjacent to the first cone section and to measure and is determined to continue the process of holding To begin the replacement ligament on the wall of the femoral tunnel and build up a resistance when it rests on the medial side of the femoral tunnel and a main body, which measured it and it is determined the replacement ligament to the wall of the femoral press -Hohlraumes so that it grows there.
  • [0021] [0021]
    10 10 ist eine Seitenansicht einer alternativen Ausführungsform des Querstiftes und sie zeigt einen Kopf, der sich an den Gewindeabschnitt anschließt. is a side view of an alternative embodiment of the transverse pin and shows a head which adjoins the threaded section.
  • [0022] [0022]
    11 11 ist eine Ansicht von Tibia und Femur und zeigt eine im Tibia- und Femoral-Tunnel angeordnete Reibahle, die sich den Cortex des Femur hinein erstreckt, eine in einer Hohlraum-Positionierhilfe angeordnete Ratschenkanüle, wobei die Positionierhilfe mit einer Querstift-Führung verbunden ist sowie einen Bohrstift, welcher durch die Ratschenkanüle hindurch plaziert wird. is a view of the tibia and femur and shows arranged in the tibial and femoral tunnels reamer that the cortex of the femur extends into an arranged in a tunnel locator ratchet cannula, the positioning is connected to a cross pin guide and a Drill bit, which is placed by the ratcheting cannula through.
  • [0023] [0023]
    12 12 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 11 11 , nachdem die Reibahle aus dem Femoral-Hohlraum entfernt worden ist, wobei der Bohrstift dargestellt ist, wie er sich durch die Ratschenkanüle hindurch erstreckt, nachdem er durch den Femoral-Hohlraum hindurch in die mediale Seite des Femurs hinein gebohrt hatte und die Achse des Femoral-Hohlraumes schneidet. After the reamer is removed from the femoral tunnel, wherein the drill pin is shown as it extends through the ratchet cannula therethrough after having drilled through the femoral tunnel in the medial side of the femur in, and the axis of the femoral -Hohlraumes cuts.
  • [0024] [0024]
    13 13 ist eine Ansicht ähnlich is a view similar to 12 12 und zeigt den Querstift auf dem Führungsdraht kurz vor dem Einführen in den Femur, und sie zeigt auch das Sehnen-Führungsstück, wie es das Ersatz-Band halt, das durch die Tibia in den Femoral-Hohlraum eingesetzt werden soll. and shows the cross pin on the guide wire just before insertion into the femur, and also shows the tendon passer as the replacement ligament wait, that is to be used by the tibia in the femoral tunnel.
  • Detaillierte Beschreibung der Zeichnungen Detailed Description of the Drawings
  • [0025] [0025]
    Entsprechend der vorliegenden Erfindung ist ein Querstift-Befestigungssystem für die ACL-Rekonstruktion vorgesehen. According to the present invention, a cross-pin mounting system for ACL reconstruction is provided. Beim Verfahren nach der vorliegenden Erfindung werden, wie dargestellt, Ersatz-Bänder aus der Semiteninosus-Sehne, der Gracilis-Sehne oder des SIS zum Ersatz des ACL verwendet. In the method according to the present invention, replacement ligaments from the Semiteninosus tendon, the gracilis tendon or SIS, as shown, used to replace the ACL. Es versteht sich jedoch, daß innerhalb des Schutzumfanges der Erfindung auch andere Materialien als Ersatz-Bänder verwendet werden können. It is understood, however, that also other materials can be used as a substitute-bands within the scope of the invention. Ein mit einer Schlinge versehenes Ersatz-Band A provided with a sling replacement ligament 24 24 wird in den Femoral-Hohlraum is in the femoral tunnel 10 10 eingeführt. introduced. Ein Querstift A cross pin 20 20 befestigt das Ersatz-Band attached to the replacement ligament 24 24 , indem er es an der Wand By it on the wall 15 15 des Femoral-Hohlraumes of the femoral tunnel 10 10 hält. holds. Es dürfte zu erkennen sein, daß diese Haltewirkung bei der dargestellten Ausführungsform durch Keilwirkung und durch Anpressen der Ersatz-Bänder an die Wand des Femoral-Hohlraumes entsteht. It will be appreciated that this holding effect is produced in the illustrated embodiment, by wedge action and bands by pressing the replacement on the wall of the femoral tunnel. Das verbesserte Befestigungsverfahren befestigt das Ersatz-Band The improved method of attachment secured the replacement ligament 24 24 auch dadurch, daß um den Querstift also characterized in that for the transverse pin 20 20 selbst geschlungen wird. is itself wrapped. Daher wird das Ersatz-Band Therefore, the replacement ligament 24 24 über und rund um den Querstift over and around the cross pin 20 20 befestigt, der im Femoral-Hohlraum senkrecht zu dessen Achse angeordnet ist. attached, which is disposed in femoral tunnel perpendicular to the axis thereof. Wenn auch die dargestellte Ausführungsform ein Querstift-Befestigungsverfahren für die ACL-Rekonstruktion detailliert darstellt, können der Stift und das Verfahren der vorliegenden Erfindung auch für andere Rekonstruktionen angewandt werden. Although the illustrated embodiment illustrates a cross-pin mounting process for ACL reconstruction in detail, the pen and the method of the present invention can be applied also for other restorations. Das Transplantat-Befestigungssystem nach der vorliegenden Erfindung sichert eine genaue und reproduzierbare Plazierung des Querstiftes The graft-fixing system according to the present invention ensures accurate and repeatable positioning of the transverse pin 20 20 sowie eine starre Befestigung des Ersatz-Bandes and a rigid mounting of the replacement ligament 24 24 . ,
  • [0026] [0026]
    Das Befestigungssystem nach der vorliegenden Erfindung umfaßt kurz gesagt die folgenden Schritte und Vorrichtungen: The fastening system according to the present invention comprises in short the following steps and devices:
  • [0027] [0027]
    Das vorliegende Verfahren zum Ersatz des ACL beginnt mit dein Bohren eines Hohlraumes The present method to replace the ACL starts with your drilling a cavity 11 11 durch die Tibia through the tibia 34 34 . , Bevor das Bohren beginnt, wird ein Tibia-Führungsstift (nicht dargestellt) von der anteromedialen Tibia aus eingesetzt und tritt auf dem Tibia-Plateau aus. Before drilling begins, a tibial guide pin (not shown) of the anteromedial tibia is used and exits on the tibial plateau. Dieser Tibia-Führungsstift wird dann mit einer Reibahle weiter aufgebohrt. This tibial guide pin is then reamed with a reamer on. Ein Rückschneid-Entgrater (nicht dargestellt) glättet dann Rand des Hohlraumes (nicht dargestellt) und reinigt ihn von Abrieb. A back-cutting Deburring (not shown) then smoothes the edge of the cavity (not shown) and cleans it from abrasion. Das Knie wird um 90 bis 110 Grad abgewinkelt und eine Femoral-Zieleinrichtung (nicht dargestellt) wird dazu benutzt, eine Position für den Femoral-Hohlraum The knee is bent at 90 to 110 degrees and a femoral aimer (not shown) is used to position the femoral tunnel 10 10 zu lokalisieren. to locate. Wenn die gewünschte Position festgestellt worden ist, wird ein mit Gewinde versehener Bajonettspitzen-Stift mit Öhr so weit in den Femur When the desired position has been determined, a threaded bayonet tip pen with needle eye is so far in the femur 36 36 gebohrt, bis er den Kortex drilled until the cortex 13 13 erreicht. reached. Als nächstes wird der Femur Next, the femur 36 36 mit einer Reibahle with a reamer 32 32 aufgebohrt. drilled. Idealerweise sollte eine Reibahle mit 9 mm oder 10 mm Breite verwendet werden und das Bohren sollte einen Femoral-Hohlraum Ideally, a reamer should be used with 9 mm or 10 mm width and drilling should a femoral tunnel 10 10 von 35 mm Tiefe hinterlassen. Leave a depth of 35 mm. Teilstriche am Schaft der Reibahle können benutzt werden, um die Tiefe des Hohlraumes anzuzeigen. Tick marks on the shaft of the reamer can be used to indicate the depth of the cavity. Obwohl einige der hier beschriebenen Instrumente nicht dargestellt sind, sind sie alle handelsüblich und der Fachmann wird ihren Gebrauch kennen und verstehen. Although some of the tools described here are not shown, they are all commercially available and the skilled artisan will know and understand their use.
  • [0028] [0028]
    Wenn der Femoral-Hohlraum If the femoral tunnel 10 10 gebohrt ist, wird eine Querstift-Führung is drilled, a cross pin guide 38 38 direkt an der Reibahle directly to the reamer 32 32 angebracht in dieser Stellung fixiert, so daß die Querstift-Führung mounted fixed in this position, so that the cross pin guide 38 38 sich frei um die Achse freely around the axis 37 37 des Femoral-Hohlraumes of the femoral tunnel 10 10 drehen kann. can rotate. Wie in How to 11 11 dargestellt, wird an der Querstift-Führung shown, is at the cross pin guide 38 38 eine Hohlraum-Positionierhilfe a tunnel locator 40 40 angebracht, und eine Ratschenkanüle attached, and a ratcheting cannula 42 42 wird in die Hohlraum-Positionierhilfe is in the tunnel locator 40 40 eingeführt. introduced. Idealerweise hat die Querstift-Führung Ideally, the cross pin guide 38 38 Teilstriche, welche den Abstand von der Spitze der Reibahle im Femoral-Hohlraum anzeigen. Tick marks that indicate the distance from the tip of the reamer in the femoral tunnel. Auch wird die Hohlraum-Positionierhilfe The tunnel locator is 40 40 idealerweise an der 15 mm-Marke plaziert. ideally placed at the 15 mm mark.
  • [0029] [0029]
    Die Ratschenkanüle The ratcheting cannula 42 42 wird vorgeschoben bis sie die Haut berührt. is advanced until it touches the skin. Die Querstift-Führung The cross pin guide 38 38 wird dann weggedreht und ein Einschnitt bis herab zum Knochen vorgenommen. is then turned away and made an incision down to the bone. Die Querstift-Führung The cross pin guide 38 38 wird dann in ihre Position zurückgedreht und die Ratschenkanüle is then rotated back to its position and the ratcheting cannula 42 42 vorgeschoben, bis sie den Femoral-Kortex advanced until they the femoral cortex 13 13 berührt. touches. In der Ratschenkanüle In the ratcheting cannula 42 42 wird ein kalibrierter Bohrstift a calibrated drill pin 2 2 plaziert. placed. Vorzugsweise wird ein 2,5 mm-Bohrstift verwendet. Preferably, a 2.5-mm drill pin is used. Der Bohrstift The drill pin 12 12 wird in den Femur is in the femur 36 36 hineingebohrt, bis er die Reibahle erreicht, die sich noch immer im Femoral-Hohlraum drilled until it reaches the reamer still in the femoral tunnel 10 10 befindet. is located. Kalibrierte Markierungen auf dem Bohrstift Calibrated markings on the drill pin 12 12 ermöglichen die Bestimmung der Eindringtiefe. allow determination of the depth of penetration. Die Gesamtlänge des Querstiftes The total length of the transverse pin 20 20 und die Tiefe des Quer-Hohlraumes and the depth of the transverse tunnel 14 14 werden durch Addition von etwa 30 mm zur Eindringtiefe (Reibahlen-Durchmesser plus 20 mm für die Querstiftspitze) bestimmt. be determined by adding to the penetration depth of approximately 30 mm (reamer diameter plus 20 mm for the transverse pin tip). Die Bohrspitze wird dann vorsichtig etwa 5 mm von der Reibahle weggezogen. The drill bit is then gently pulled about 5 mm from the reamer.
  • [0030] [0030]
    Die Querstift-Führung The cross pin guide 38 38 (einschließlich der Hohlraum-Positionierhilfe (Including the tunnel locator 40 40 ) und die Reibahle ) And the reamer 32 32 (entlang eines Reibahlen-Stiftes, wenn sich dieser noch im Femoral-Hohlraum befindet) werden aus dem Femur herausgezogen und der Bohrstift (Along a reamer pin when the latter is still in the femoral tunnel) are extracted from the femur and the drill pin 12 12 wird in einfacher Weise durch Klopfen vorgeschoben bis er im Femoral-Hohlraum is easily advanced through to knock it in femoral tunnel 10 10 erscheint. appears. Das Erscheinen des Bohrstiftes The appearance of the drill pin 12 12 kann mittels einen Arthroskopes, das im Femoral-Hohlraum can by means of an arthroscope, which in the femoral tunnel 10 10 plaziert ist, beobachtet werden. is placed, are observed. Wenn er vorgeschoben wird, müßte der Bohrstift When it is advanced, should the drill pin 12 12 die Mitte des Femoral-Hohlraumes the center of the femoral tunnel 10 10 durchqueren, so daß er die Achse traverse, so that it axis the 37 37 des Femoral-Hohlraumes of the femoral tunnel 10 10 durchdringt. penetrates. Wenn nötig, wird die Reibahle If necessary, the reamer is 32 32 in den Femoral-Hohlraum in the femoral tunnel 10 10 zurückgebracht, die Querstift-Führung returned, the cross pin guide 38 38 wird wieder an der Reibahle is again of the reamer 32 32 angebracht und die Plazierung des Bohrstiftes installed and the placement of the drill pin 12 12 wird wiederholt. is repeated. Der Bohrstift The drill pin 12 12 wird dann zumindest bis zur oben berechneten Tiefe in die mediale Seite 25 des Femurs then at least until the above calculated depth into the medial side of the femur 25 36 36 vorgeschoben. advanced. Als nächstes wird eine Kanülen-Querstift-Reibahle Next, a cannulated cross pin reamer 16 16 verwendet, um die Seitenwand used to the side wall 27 27 des Quer-Hohlraumes the transverse tunnel 14 14 für die Einführung des Querstiftes for the introduction of cross pin 20 20 zu erweitern. to expand. Idealerweise wird in Verbindung mit dem Querstift eine Weichgewebe-Schutzeinrichtung (nicht dargestellt) verwendet. Ideally, a soft tissue protector (not shown) is used in conjunction with the cross pin.
  • [0031] [0031]
    Wenn der Pfad erweitert worden ist, wird der Bohrstift If the path has been extended, the drill pin is 12 12 zurückgezogen, und ein Querstift-Führungsdraht withdrawn, and a cross pin guide wire 18 18 wird durch die Kanülen-Querstift-Reibahle is through the cannulated cross pin reamer 16 16 hindurch in die mediale Seite passing into the medial side 25 25 des Femurs of the femur 36 36 eingeführt. introduced. Wenn sich der Führungsdraht If the guide wire 18 18 an seinem Platz befindet, wird die Querstift-Reibahle is in place, the cross pin reamer 16 16 entfernt und der Querstift removed and the cross pin 20 20 mit dem distalen Ende with the distal end 31 31 zuerst über Führungsdraht first over guidewire 18 18 aber noch nicht durch den Femoral-Hohlraum but not through the femoral tunnel 10 10 vorgeschoben. advanced. Der Führungsdraht The guide wire 18 18 wird dann aus dem Femoral-Hohlraum then from the femoral tunnel 10 10 zurückgezogen. withdrawn. Schließlich wird das Ersatz-Band Finally, the replacement ligament 24 24 um das Sehnen-Führungsstück around the tendon passer 22 22 geschlungen und durch den Tibia-Hohlraum and looped through the tibial cavity 11 11 und dann in den Femoral-Hohlraum and then in the femoral tunnel 10 10 eingeführt. introduced. Zur Erleichterung des Durchganges kann ein chirurgisches Schmiermittel verwendet werden. In order to facilitate the passage of a surgical lubricants are used. Idealerweise wird ein Sehnen-Führungsstück Ideally a tendon passer 22 22 mit einem T-Griff (nicht dargestellt) verwendet, so daß, wenn sich der T-Griff parallel zum Querstift with a T-handle (not shown) is used so that when the T-handle parallel to the transverse pin 20 20 befindet, das Ersatz-Band is, the replacement ligament 24 24 ausgerichtet ist, so daß der Querstift is aligned so that the transverse pin 20 20 bei seiner weiteren Einführung die Schlinge des Ersatz-Bandes its further introduction of the snare of the replacement ligament 24 24 erfassen wird. will capture. Der Führungsdraht The guide wire 18 18 wird durch den Femoral-Hohlraum is through the femoral tunnel 10 10 wiederum in die mediale Seite turn into the medial side 25 25 des Femurs of the femur 36 36 eingeführt, und das Sehnen-Führungsstück introduced, and the tendon passer 22 22 wird entfernt. is removed. An diesem Punkt ist es unerläßlich, sicherzustellen, daß das Ersatz-Band At this point, it is essential to ensure that the replacement ligament 24 24 über den Führungsdraht over the guidewire 18 18 verläuft. runs. Dies kann in einfacher Weise durch Ziehen an den Enden des Ersatz-Bandes geschehen. This can be done simply by pulling on the ends of the replacement ligament.
  • [0032] [0032]
    Der Querstift The cross pin 20 20 kann nun über den Führungsdraht can now over the guidewire 18 18 , vorzugsweise unter Verwendung eines Kanülenstößels (nicht dargestellt) vorgeschoben werden. , Preferably using a needle stem (not shown) are advanced. Wenn der Querstift If the cross pin 20 20 vorgeschoben wird, bewirkt der Grundkörper is advanced, causes the base body 21 21 des Querstiftes the transverse pin 20 20 das Halten des Ersatz-Bandes holding the replacement ligament 24 24 an der Wand on the wall 15 15 des Femoral-Hohlraumes of the femoral tunnel 10 10 und damit ein besseres Einwachsen. and therefore a better growing. Nach dem Einsetzen bewirkt der Grundkörper After insertion causes the body 21 21 auch das Halten des mit einer Schlinge versehenen Ersatz-Bandes also holding the bearing with a sling replacement ligament 24 24 im Femoral-Hohlraum. in the femoral tunnel. Wenn der Querstift If the cross pin 20 20 nicht mehr vorge schoben werden kann, muß der Querstift can not be moved easily, the cross pin must 20 20 vollständig eingesetzt sein. be fully inserted. Dieser Widerstand zeigt an, daß der zweite Kegelabschnitt This resistance indicates that the second tapered portion 28 28 an der medialen Wand on the medial wall 25 25 des Femoral-Hohlraumes of the femoral tunnel 10 10 anliegt. is applied. Der Führungsdraht The guide wire 18 18 kann entfernt werden. can be removed. Wegen des allmählichen Anstieges des ersten Kegelabschnittes Due to the gradual increase of the first tapered portion 26 26 ist der Führungsdraht the guide wire 18 18 nicht unbedingt erforderlich und kann weggelassen werden. not essential and can be omitted. Am Ende wird das Ersatz-Band At the end of the replacement ligament 24 24 nach einer der bekannten Verfahren an der Tibia-Seite befestigt. fixed using one of the methods known to the tibial side.
  • [0033] [0033]
    Bei der dargestellten Ausführungsform wird der Gewindeabschnitt In the illustrated embodiment, the threaded portion is 30 30 des proximalen Endes of the proximal end 29 29 des Querstiftes the transverse pin 20 20 in den Femur in the femur 36 36 eindringen, weil die Länge zuvor individuell für jeden Patienten bestimmt wurde. penetrate, because the length was previously determined individually for each patient. Entsprechend der vorliegenden Erfindung wird der Querstift According to the present invention, the transverse pin 20 20 in einer solchen Position im Femur in such a position in the femur 36 36 befestigt, daß dieser Querstift fixed that this cross pin 20 20 aus dem Femur of the femur 36 36 entfernt werden kann, nachdem das Ersatz-Band can be removed after the replacement ligament 24 24 am Knochen angewachsen ist. has grown to the bone. Es versteht sich, daß der Querstift It should be understood that the transverse pin 20 20 mit einem Kopf with a head 33 33 im Anschluß an den Gewindeabschnitt consequent on the threaded portion 30 30 in gleicher Weise wirkt. acts in the same way. Siehe See 10 10 . , Der im Befestigungssystem nach der vorliegenden Erfindung verwendete Querstift The cross-pin used in the fastening system of the present invention 20 20 weist hohe Werte der Aus-ziehkraft auf. has high values of the off-pulling force. Schließlich befestigt der Querstift Finally, the cross pin attached 20 20 das Ersatz-Transplantat nahe an der anatomischen Ursprungsstelle des ACL am Femur the replacement graft close to the anatomic site of origin of the ACL femoral 36 36 . ,
  • [0034] [0034]
    Obwohl die Erfindung unter Bezugnahme auf verschiedene Ausführungsformen beschrieben wurde, sind Varianten und Abwandlungen innerhalb des Schutzumfanges der Erfindung, wie sie in den angefügten Ansprüchen definiert ist, möglich. Although the invention has been described with reference to various embodiments, variants and modifications are within the scope of the invention as defined in the appended claims, are possible.
Classifications
International ClassificationA61B17/58, A61B19/00, A61F2/08, A61B17/17, A61B17/76, A61B17/04
Cooperative ClassificationA61B2090/062, A61F2/0805, A61F2/0811, A61B17/1764, A61F2002/0852, A61F2002/0841, A61B17/1714, A61F2002/0882
European ClassificationA61F2/08D, A61F2/08F, A61B17/17F